Café Kick - Anlaufstelle und Treffpunkt

 

Das 1994 gegründete Café Kick ist ein konsumfreier Raum zur Begegnung und zum Austausch für drogengebrauchende Menschen aus Dorsten. Ausgangspunkt für die Arbeit des Café Kick ist die Niedrigschwelligkeit. Dies bedeutet, dass drogengebrauchende Menschen hier so angenommen werden, wie sie sind.

 

Es gibt keine Eingangsvoraussetzungen, wie z.B. Abstinenz oder vorherige Anmeldung. Das Cafe Kick  ist vor allem für Menschen da, die nicht von den Angeboten erreicht werden, die ein höheres Maß an Verlässlichkeit und Verbindlichkeit voraussetzen.

 

Das Café ist als ein kommunikatives, versorgendes und beratendes Angebot angelegt. In seinen offen Angeboten erfahren Besucher bei Bedarf sofortige Hilfe und Beratung, ohne gezielten Änderungswillen zeigen zu müssen. So schafft die daraus resultierende vertrauensvolle Beziehungsarbeit zu der Mitarbeiterin eine Grundlage, auf deren Basis sich neue Perspektiven zeigen und entwickeln können.

 

Das Café befindet sich im Hauptgebäude des Caritasverbandes Dorsten, ist jedoch über einen separaten Eingang zu erreichen. Ausgestattet ist es mit eigenen Sanitäranlagen, einer Küchenzeile sowie einem Büro. Das Café Kick bietet eine Reihe praktischer Lebenshilfen:

 

Angebote des Café Kick: 

  • Montag bis Freitag: Frühstück
  • Alkoholfreie Getränke
  • Dusch- und Waschgelegenheit
  • Wäsche waschen und trocknen
  • Beratung bei persönlichen Schwierigkeiten
  • Unterstützung bei Schriftverkehr mit Ämtern und Gläubigern
  • Hilfe bei Wohnungs- und Arbeitssuche
  • Telefonbenutzung zur Regelung behördlicher Angelegenheiten
  • Informationen zu gesundheitlichen Risiken (HIV, Hepatitis, usw.)
  • Vermittlung zur Substitutionsbehandlung
  • Vermittlung zur Drogenberatung
  • Spritzentausch und Safer-Use-Beratung

Musik, Zeitungen, Gesellschaftsspiele (Poolbillard, Dart, Kicker) und unverbindliche Informationsgespräche ergänzen das Angebot. Damit ist das Café nicht nur Treffpunkt sondern auch  Ruheraum jenseits des Szenealltags.

 

International Overdose Awareness Day

 

Eine Überdosierung kann jeden treffen.  Aus diesem Grund gibt es den International Overdose Awareness Day (IOAD) , der die Gefahren einer solchen Überdosierung ins Bewusstsein bringen soll.  Das Cafe Kick hat anlässlich des IOAD zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die erfreulich gut besucht gewesen ist.
Christiane Koning, Leiterin des Cafe Kick, stellte den Zuhörern das Medikament Nyxoid vor. Das Nasenspray mit dem  Wirkstoff Naloxon dient zur akuten Hilfe bei einer Opioid-Überdosierung und damit  verbundener Atemlähmung oder herabgesetzter Atmung .  Bislang konnte der Wirkstoff nur per Spritze meist intravenös verabreicht werden, das Spray bietet nun eine viel einfachere Anwendung im Notfall.  Nyxoid ist bis auf die Rezeptgebühr kostenfrei, aber verschreibungspflichtig. 

Momentan muss bei den Ärzten aber noch Überzeugungsarbit geleistet werden, damit sie das Rezepot ausstellen.

Am anschließenden praktischen Teil haben  Katharina Westphal und  ihr Mutter Anja von den Maltesern Erste-Hilfe-Übungen gezeigt, die bei  Atemlähmung und Atemstillstand anzuwenden sein.  Explizit führten sie vor, wie ein Patient in die stabile Seitenlage zu bringen ist.  Nach den Vorführungen durften auch die Anwesenden ihre Fähigkeiten ausprobieren und  Christiane Koning stellte sich bereitwillig als Testperson zur  Verfügung.  Zudem ging es um die Mund-Zu-Mundbeatmung. Dazu hatten die Ersthelfer eine Puppe mitgebracht, an der das richtige Beatmen erst gezeigt und  dann von allen Anwesenden ausprobiert wurde.

 

Christiane Koning Diplom-Sozialarbeiterin/-pädagogin Westgraben 18 46282 Dorsten Telefon: 02362 - 918 714 E-Mail: 

Für die Menschen, die zu uns kommen, wollen wir folgendes erreichen:

  • Sicherung des Überlebens 
  • Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes 
  • Verbesserung der Situation im nächsten sozialen Umfeld 
  • Stabilisierung und Verbesserung materieller Ressourcen 

Unsere vier Grundregeln sind:

  • kein Konsum 
  • kein Dealen 
  • keine Gewalt 
  • keine Hehlerei 

 

Zudem dürfen keine Verabredungen über einen der genannten Punkte getroffen werden. Wer sich an diese Regeln hält, dem stehen sämtliche Angebote des Cafés zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Mo: 09:30-13:30 Uhr

Di:  09:30-13:30 Uhr

Mi:  11:00-15:30 Uhr

Do: 09:30-13:30 Uhr

Fr:  09:30-13:30 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten auch nach Vereinbarung