Taten wirken - Youngcaritas in Dorsten

 

„Taten wirken“, so lautet das Motto von youngcaritas Deutschland.

 

youngcaritas ist als Teil des Caritasverbandes ein Angebot, das sich an junge Menschen im Alter von 13-27 Jahren wendet und dabei Engagementförderung und Solidaritätsstiftung als übergeordnete Ziele verfolgt. 

 

Gemeinsam werden Projekte für Geflüchtete, Obdachlose oder sozial benachteiligte Menschen gestartet. Die Themen Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Armut sind nur einige, mit denen sich die jungen Menschen beschäftigen. Es geht bei allem in erster Linie darum, hinzusehen und anzupacken.

 

youngcaritas bietet allen Jugendlichen, die ihr eigenes Lebensumfeld und ihre Zukunft selbst gestalten wollen, die gerne etwas ausprobieren möchten, offen sind für verrückte Ideen, die  wegen Schule, Ausbildung oder Studium wenig Zeit haben sich zu engagieren, eine gute Möglichkeit, Gutes zu tun. 

 

Eigene Ideen und Themen einzubringen, ist bei youngcaritas ausdrücklich gewünscht; unddas Schöne ist, jeder kann unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Religion mitmachen.

 

youngcaritas leistet aber auch Bildungsarbeit. Jugendliche sollen für soziale und gesellschaftspolitische Themen sensibilisiert werden. Themen wie Armut, Nachhaltigkeit, Flucht und Migration, Antirassismus, Solidarität uvm. stehen auf dem Programm. Politisches Speed-Dating, Demonstrationen und Petitionen sind Beispiele, wie Jugendliche sich eine Stimme verschaffen, um für eine gerechtere Welt einzutreten.

 

Im Jahr 2013 ist youngcaritas beim Deutschen Caritasverband an den Start gegangen und ab diesem Sommer finden junge Menschen auch beim Caritasverband Dorsten professionelle Unterstützung bei der Planung und Umsetzung ihrer eigenen Ideen und Projekte. 

 

Strukturell ist youngcaritas in Dorsten dem Fachdienst Gemeindecaritas zugeordnet.

 

Die Aufbauarbeit des neuen Angebotes beim Caritasverband leistet derzeit ein Projektteam bestehend aus Sabine Cremer (Gemeindecaritas), Patrick Domin (Buchhaltung) und  Andrea Schlüter (Rechtliche Betreuung). 

 

Das Projektteam soll ab sofort durch einen Bundesfreiwilligen unterstützt werden. Interessierte Bewerber können sich direkt an das Personalbüro, Herrn Klettke, 918-754, s.klettke(at)caritas-dorsten.de wenden.

 

Das erste Projekt in Dorsten war die Aktion #Platz für Toleranz.

Sabine Cremer
Caritasverband für das Dekanat Dorsten e.V. Westgraben 18 46282 Dorsten
Telefon: 02362 918-713 E-Mail:  www.caritas-dorsten.de