Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Selbstbestimmt vorsorgen ist mehr als einen kurzen Gedanken wert!

Wichtiges zum Thema Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

Aus vielerlei Gründen ist es für jeden von uns wichtig, sich Gedanken über die Regelung alltäglicher Dinge zu machen. Dies sollte nicht erst im Falle einer drohenden Hilflosigkeit geschehen, sondern bestenfalls schon weit im Vorfeld. Im Folgenden haben wir für Sie Wissenswertes zu diesem wichtigen Thema zusammengestellt. 

 

Einführung in das Betreuungsrecht für Angehörige und ehrenamtlich Interessierte

Die Seminare zum Thema: „Einführung in das Betreuungsrecht“ des Caritasverbands Dorsten im Mai und November richten sich an Angehörige, die im jeweils zurückliegenden Halbjahr vom Amtsgericht Dorsten zum Betreuer bestellt wurden, 

Aber auch weitere Personen, die so eine Aufgabe ehrenamtlich übernehmen möchten, sind ganz herzlich zu den Seminaren eingeladen.

Erwachsene, die ihre Angelegenheiten aufgrund einer Erkrankung oder Behinderung nicht mehr selbständig regeln können, benötigen die Hilfe kompetenter Mitmenschen. In solchen Fällen bestellt das Betreuungsgericht einen geeigneten „Helfer“. Meist wird dieses Amt von Angehörigen, Freunden oder guten Bekannten übernommen. Aber alleine mit gutem Willen ist diese vielfältige Aufgabe oft nicht zu meistern. Auch Helfer brauchen entsprechende Hilfe.

Der Betreuungsverein des Caritasverbandes bietet deshalb dieses Grundseminar zur Einführung in das neue Ehrenamt an. Es ist gedacht für Menschen, die neu vom Gericht zum Betreuer bestellt sind, aber auch für Menschen, die in ihrem Angehörigenkreis diese Aufgabe auf sich zukommen sehen. Daneben sind auch Menschen mit sozialem Gespür, die eine solche Aufgabe übernehmen möchten, herzlich willkommen.

In der Einführungsveranstaltung werden u. a. folgende Fragen erörtert:

 

·         Was heißt eigentlich Rechtliche Betreuung?

·         Ist mein(e) Betreute(r) jetzt entmündigt?

·         Welche Aufgaben habe ich als Rechtliche Betreuerin?

·         Muß ich nun für meine(n) Betreute(n) entscheiden?

·         Welche Aufgabenkreise gibt es bei der Rechtlichen Betreuung?

·         Welche Pflichten habe ich als Rechtliche(r) Betreuer(in)?

·         Was muß ich durch das Betreuungsgericht genehmigen lassen?

Des Weiteren haben die Teilnehmer die Möglichkeit, individuelle Fragen zu stellen.

Für das Seminar bitten wir um eine vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer

02362 / 918 700.


Die Mitarbeiter/innen des Betreuungsvereins des Caritasverbandes Dorsten beraten, unterstützen die Betreuer und bieten Fortbildungen an.  Hierzu gibt es eine breite, individuell wählbare Angebotspalette.

Für weitere Informationen, eine Beratung oder Interesse an einer ehrenamtlichen Betreuungsübernahme wenden Sie sich bitte an Frau Schlüter unter der Telefonnummer 02362 / 918 735.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Caritasverband für das Dekanat Dorsten e.V. Andrea Schlüter Fachbereichsvertretung, Diplom-Sozialpädagogin, Rechtliche Betreuerin Westgraben 18 46282 Dorsten Telefon: 02362 918-735 E-Mail: