Caritas in den Pfarrgemeinden

Wer sind die Caritas-Konferenzen Deutschlands?

 

Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD)  - Freiwillig und kompetent - den Menschen nah.

 

Die Caritas-Konferenzen Deutschlands e.V. (CKD ) sind ein Verband freiwillig sozial engagierter, ehrenamtlich tätiger Frauen und Männer in Gemeinden oder karitativen Einrichtungen.  In Dorsten übernehmen die CKD in den Pfarrgemeinden sozialkaritative Aufgaben in selbstständiger Verantwortung. Sie leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Caritas der Gemeinde, der über einzelne soziale Aktivitäten hinausgeht. 

Aufgabe der CKD ist es, Menschen in Not wahrzunehmen und gemeinsam mit ihnen zu handeln, ihre Selbsthilfekräfte zu unterstützen, Hilfen zu vermitteln und andere zum Helfen anzuregen. Die CKD orientieren ihre Arbeitsschwerpunkte an den Bedürfnissen der Betroffenen in den einzelnen Pfarrgemeinden. So versteht es sich von selbst, dass jede Gemeinde andere Schwerpunkte setzt. Alle diese Aktivitäten zusammengenommen ergeben einen dichten Teppich an Hilfe, die den Bedürftigen in den Dorstener Gemeinden zugute kommen. 

Was tun die Caritas-Konferenzen Deutschlands in Dorsten?

Die CKD im Dekanat Dorsten helfen an den Stellen, wo sie Not sehen. Unsere Hilfsangebote sind vielfältig und individuell. Hier einige Beispiele aus unserem breit gefächerten Tätigkeitsfeld: Treff Alleinerziehender, Besuchsdienste, Hilfen für Familien, Seniorentreff, Spendensammlungen, Kleidestube, Hausaufgabenhilfe, Sozialbüro MOMO, Gottesdienstgestaltung, Kinderferienspaß, Integration behinderter Menschen, Integration ausländischer Mitbürger, Finanzielle Hilfen, Frühstück, Mittagstisch und mehr. 

Übergreifende Tätigkeitsfelder der CKD

CKD-Dekanatskonferenz

Die CKD-Dekanatskonferenz findet zweimal im Jahr für alle Helferinnen und Helfer der Pfarrcaritasgruppen statt. Hier bietet sich die Gelegenheit, sich gegenseitig auszutauschen und Informationen vom Dekanat und der Diözese zu übermitteln. Mit dem jeweiligen Schwerpunktthema sollen immer wieder neue Anstöße für die Arbeit in den Pfarrgemeinden gegeben werden. 

Studientag / Besinnungstag

Jeweils im Wechsel findet einmal im Jahr ein Besinnungstag oder ein Studientag statt. Beim Besinnungstag stehen die Ehrenamtlichen aus den Pfarrcaritasgruppen selbst im Mittelpunkt. Zu einem bestimmten Thema wird gemeinsam gearbeitet. Auch hier ist es wichtig, für die eigene Arbeit vor Ort neue Impulse zu bekommen. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, sich eine Auszeit zu nehmen und neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Der Studientag beschäftigt sich meist mit einem Schwerpunktthema in Form eines Vortrages oder mit der Besichtigung einer Einrichtung. 

Treffen der Caritasvorsitzenden

Die Vorsitzenden der jeweiligen Pfarrcaritasgruppen treffen sich in größeren aber regelmäßigen Abständen. Das Arbeitstreffen dient dem Austausch untereinander und der Information über aktuelle Entwicklungen in den Gemeinden und im Dekanat. 

Teilnahme an Diözesanratssitzungen

Zweimal im Jahr nehmen zwei Personen aus dem Dekanatsteam am Diözesanrat teil. Hier werden wichtige Informationen über die aktuelle Arbeit und Entwicklungen in den anderen Dekanaten ausgetauscht. Neuigkeiten aus der CKD auf Diözesan- und Bundesebene werden weitergegeben.

 

(Jeweils in den Pfarrbüros der Gemeinden)

St. Agatha02362 120140
St. Antonius02362 62425
St. Bonifatius02362 6771120
St. Barbara02369 8447
Heilige Familie02045 2210
Heilig Kreuz02362 25564
Herz Jesu02369 8557
St. Johannes02362 22253
St. Johannes
der Täufer
02045 40450
Sozialwerk
St. Johannes
02045 404514
St. Josef02362 71177
St. Laurentius02369 7106
St. Marien02362 62380
St. Mariä Himmelfahrt02045 2666
St. Matthäus02369 4145
St. Nikolaus02362 25029
St. Paulus02362 71503
St. Urbanus02866 4152

  

CKD-Teamsprecherin:

Frau Sonja Preisendörfer

 

 

CKD Dekanatsteam:

 

Mathilde Bücker

Brigitte Brüggerbusch

Dorle Köcher

Sonja Preisendörfer

Ursula Stappert

 

Fachdienst Gemeindecaritas:

Frau Sabine Cremer02362 918-713