Ehrenamt - wichtig und unbezahlbar

Solidarität mit anderen: wichtig und unbezahlbar

Die Caritas bietet ein breites Feld, sich ehrenamtlich zu engagieren. In der ehrenamtlichen Arbeit liegt die Basis und der Ursprung unseres Caritasverbandes. Für uns ist es selbstverständlich, die ehrenamtliche Arbeit zu fördern und auf eine gute Grundlage zu stellen. 

 

Möglichkeiten sich zu engagieren gibt es viele, denn jeder Mensch kann etwas, was Andere so nicht können. Jeder hat eine besondere Gabe, ein besonderes Talent, besondere Fähigkeiten oder Erfahrungen. Jeder kann etwas geben. Egal ob alt oder jung, Auszubildender, Hausfrau oder Rentner, Deutscher oder Ausländer. 

Sie haben die Wahl – wir unterstützen Sie dabei

Wenn Sie sich für ein Ehrenamt bei der Caritas Dorsten entschließen, entscheiden Sie, wo, wie, wann und in welchem Umfang Sie sich engagieren möchten. Unsere Ansprechpartnerin in der Gemeindecaritas berät und informiert Sie gerne und stellt den Kontakt zu den jeweiligen Einrichtungen her. Alle unsere derzeitigen Angebote haben wir in unserer Stellenbörse  für Sie zusammengestellt. Sie finden sie auch online im Ehrenamts- und Freiwilligenportal der Caritas 

Wir haben Ehrenamtlichen viel zu bieten

Unsere Ehrenamtlichen

  • werden in ihre Tätigkeit eingeführt 
  • bekommen Auslagen nach Absprache erstattet 
  • sind nach Klärung haftpflicht- und unfallversichert 
  • werden von Hauptamtlichen bei ihrer Arbeit begleitet 
  • haben die Möglichkeit zur Fortbildung 
  • können viermal im Jahr beim TreffPunkt Ehrenamt  andere Ehrenamtliche und Hauptamtliche treffen, sich informieren, weiterbilden und untereinander austauschen

Freiwilliges Engagement – Sie haben etwas davon

Sie bekommen zwar kein Gehalt, aber eine freiwillige ehrenamtliche Tätigkeit bietet Ihnen viel! Sie erleben, was es heißt gebraucht zu werden, Sie haben Spaß bei ihrem Einsatz und lernen neue Menschen kennen. Darüber hinaus können Sie ihre Kompetenzen ausbauen, sich fortbilden und in die soziale Arbeitswelt hineinschnuppern. Und Sie haben das gute Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun! Erfahren Sie mehr im Ehrenamts- und Freiwilligenportal der Caritas.     

Die Fachbereiche

Ambulante Seniorendienste

Ehrenamtliche bieten Pflegebesuche und Beratungsgespräche an.

Betreuerische Hilfen im Einzelfall

Hier entlasten Ehrenamtliche den Ehepartner oder Familien, die Angehörige pflegen oder unternehmen mit Senioren Spaziergänge.
Betreutes Wohnen psychisch kranker
Menschen

Ehrenamtliche bieten zusätzliche Besuchsdienste und Hilfen im Alltag an.

 

BUB (Beratungs- u. Begegnungsstelle für psychisch belastete Menschen)

Ehrenamtliche bieten hier Gruppentreffen, verschiedene Freizeitgestaltungen, ein Sonntagscafe und auch Einzelgespräche an.

 

Cafe Kick (Drogenkontaktladen)

Hier  nehmen Ehrenamtliche Kontakt mit den BesucherInnen auf und helfen bei der Bewirtung. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit der hauptamtlichen Mitarbeiterin statt.

 

Demenzcafe

Ehrenamtliche unterstützen hier Hauptamtliche bei dem Angebot eines regelmäßigen Treffen für demenzkranke Menschen in Dorsten.

Erziehungsberatungsstelle

Ehrenamtliche stehen Kindern und deren Eltern mit Rat und Tat und ggf. bei den Hausaufgaben zur Seite. In Kooperation mit Hauptamtlichen wird für begleitete Kinder ein Training zur Selbstwahrnehmung in Form von Tanzthera- peutischen Übungen angeboten.

 

Fachgruppe Gemeindecaritas

Ehrenamtliche engagieren sich in unterschiedlichen Projekten in den Kirchen gemeinden und Stadtteilen, z. B. CKG Dekanatsteam, Wunschgroßeltern, Flüchtlingscafé, Besuchsdienste.

 

Fachdienst für Integration und Migration

Ehrenamtliche bieten hier eine Frauengruppe und Sportangebote an. Ebenfalls sind sie als Integrationslotsen aktiv, bieten z. T. selbst Dolmetscherdienste an oder die notwendige Begleitung, auch wird ein niederschwelliges Deutsch- Sprachangebot angeboten.

Motivationsgruppe für suchtkranke Menschen

Ehrenamtliche Damen und Herren stehen zu Gesprächen und zur Motivation suchtkranker und suchtgefährdeter PatientInnen im St. Elisabeth-Krankenhaus zur Verfügung. Als selbst Betroffene, die schon länger abstinent leben, haben sie eine wichtige Vorbildfunktion und wollen die Patienten zu weiteren Behandlungsschritten ermutigen.

 

Rechtliche Betreuung

Ehrenamtliche haben eine eigenständige rechtliche Betreuung vom Amtsgericht Dorsten erhalten und damit eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe über- nommen. Sie werden von Hauptamtlichen bei ihrer Tätigkeit begleitet in Form von Beratung, Unterstützung und Fortbildung.

 

Seniorenreisen

Die Seniorenreisen werden von ehrenamtlichen Damen und Herren begleitet und sind somit Ansprechpartner für die TeilnehmerInnen.
Sozialdienst katholischer Frauen (SkF)
Der SkF ist ein eigenständiger Fachverband unter dem Dach des Caritasver- bandes und besteht komplett aus ehrenamtlich Engagierten. Sie organisieren eine Kleiderkammer an der Crawleystraße und bieten Müttern und Vätern in Not Hilfe und Unterstützung an.

 

St. Anna - Alten- und Pflegeheim

Die Tätigkeitsfelder im St. Anna-Altenheim sind sehr vielfältig. Ehrenamtliche bieten unterschiedliche Gruppenaktivitäten wie gemeinsames Singen, basteln, malen oder Sitz-Tanz an. Sie helfen bei der Gottesdienstvorbereitung oder kommen zu regelmäßigen Besuchen, um sich mit Bewohnern zu unterhalten oder ihnen etwas vorzulesen und begleiten BewohnerInnen bei Ausflügen, Spaziergängen oder zu Ämtern.

 

St. Laurentius – Alten u. Pflegeheim

Die Tätigkeitsfelder sind hier ähnlich wie im St. Anna Alten- u. Pflegeheim

 

Vorstand des Caritasverbandes

Der gesamte Vorstand des Caritasverbandes engagiert sich in seiner Aufgabe ehrenamtlich.

Sabine Cremer
Caritasverband für das Dekanat Dorsten e.V. Westgraben 18 46282 Dorsten
Telefon: 02362 918-713 E-Mail:  www.caritas-dorsten.de

Ehrenamt - Grundsätze

Das Ehrenamt in der Caritas ist gekennzeichnet durch:

 

  • Freiwilligkeit und Selbstbestimmung 
  • unentgeldlichen Einsatz 
  • Engagement für andere 
  • Engagement für eine bestimmte Dauer