Tagesstätte

Den Tagen Inhalt und Sinn geben

Das Angebot der Tagesstätte richtet sich an psychisch kranke Menschen, die nicht (mehr) im Krankenhaus behandelt werden müssen. Die Besucher sind aber noch nicht in der Lage, ohne die tages- und wochenstrukturierenden Hilfen der Tagesstätte ihren Alltag alleine zu gestalten.

 

Die Angebote der Tagesstätte können auch von Menschen genutzt werden, die sich in stationären Betreuungen befinden, wenn sie durch den Tagesstättenbesuch in absehbarer Zeit in offenen Wohnformen entlassen werden können. 

Vom Besuch der Tagesstätte ausgeschlossen sind Menschen,

  • die akut erkrankt und krankenhausbehandlungsbedürftig sind (Bei abgeklungener Symptomatik kann jedoch ein Besuch der Tagesstätte auch bereits aus der Klinik heraus erfolgen, um eine Krankenhausbehandlung zu verkürzen bzw. um  eine Rückkehr ins vertraute Wohnumfeld vorzubereiten und zu ebnen.) 
  • deren Symptomatik vorrangig durch eine Suchtproblematik zu begründen ist, da bei suchtkranken Menschen ein anders gearteter Versorgungsbedarf besteht 

   

Die Betreuung in der Tagesstätte ist kostenfrei. Kostenträger ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Einkommensabhängig können die Kosten für die An- und Abreise vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe erstattet werden. Hierzu sind Einkommensnachweise vorzulegen.

Gesundheit und Wohlbefinden

Die Arbeit der Tagesstätte dient der Gesundheit und dem Wohlbefinden der Besucher. Das Angebot soll helfen, die Tage der Besucher sinnvoll auszufüllen. Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten sollen gestärkt werden. Zeit des Krankseins sollen verringert und Klinikaufenthalten vorgebeugt werden. Nach Möglichkeit soll auf eine berufliche Wiedereingliederung vorbereitet werden.

 

Die Tagesstätte bietet hierzu ein ganztägiges Betreuungs- und Beschäftigungsprogramm und unterstützt die Besucher

  • bei der Tages- und Wochenstrukturierung
  • bei der Einübung lebenspraktischer Fertigkeiten und alltäglicher Tätigkeiten
  • durch Anregung zur Freizeitgestaltung bzw. Einüben alternativen Freizeitverhaltens
  • durch ergotherapeutische Angebote (Arbeits- und Beschäftigungstherapie)
  • beim Aufbau sozialer Kontakte

Gemeinsame Mahlzeiten und Aktivitäten

Jeden Tag wird in der Tagesstätte gekocht und die Besucher haben die Möglichkeit an den gemeinsamen Mahlzeiten teilzunehmen.

 

Die Tagesstätte ist verpflichtet, für die eingenommene Verpflegung ein angemessenes Entgelt zu erheben. Zurzeit beträgt der Kostenbeitrag für

Getränke            1,00 €

Frühstück           1,00 €

Mittagessen        2,00 €

Vollverpflegung   3,50 €

 

Die Tagesstätte bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches Angebot an Außenaktivitäten wie Ausflüge, Besichtigungen, Kegeln und ähnliches. Einmal im Jahr kann eine 5-tägige Freizeitmaßnahme (Besucherurlaub) angeboten werden.

 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, verschiedene Sportangebote wahrzunehmen.

 

Für die Teilnahme an diesen Aktivitäten erhebt die Tagesstätte einen angemessenen Eigenanteil.

 

Bei Fragen zur Tagesstätte wenden Sie sich bitte an den nebenstehenden Ansprechpartner. Rufen Sie uns an und wir informieren Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Stefan Lankes Fachbereichsvertretung "Hilfen für psychisch kranke Menschen", Diplom-Sozialarbeiter
Gelsenkirchener Straße 37 46282 Dorsten
Telefon: 02362 996007 Telefax: fax02362 996008 E-Mail: 

So finden Sie uns

Die Tagesstätte befindet sich an der Gelsenkirchener Straße 37.

 

Parkplätze sind vorhanden.

 

Wegbeschreibung ab Busbahnhof (circa 8 Gehminuten): 

  • vom Busbahnhof durch die Bahnhofsunterführung in Richtung Stadtsfeld 
  • auf der Gelsenkirchener Straße rechts halten 
  • nach circa 250 Metern links in den Gewerbepark einbiegen 
  • nach der Unterführung links