Menschen mit Suchtproblemen

Herzlich Willkommen auf der Seite des Fachbereichs Sucht- und Drogenhilfe. Haben Sie Fragen zum Umgang mit Alkohol, Medikamenten, Nikotin, Drogen, Glücksspielsucht oder zu Ess-Störungen?

Eine Sucht bzw. eine Abhängigkeit ist behandelbar. Es gibt Aussichten auf Veränderung und Gesundung. Es gibt Aussichten auf ein unabhängiges Leben von Sucht. Selbst für chronisch erkrankte Menschen gibt es Aussichten, ihre Gesundheit und Lebensverhältnisse zu stabilisieren oder zu verbessern.

Wir erleben dies in unserer alltäglichen Arbeit - seit über 26 Jahren. Befragungen, Statistiken und Untersuchungen bestätigen unsere Auffassung, dass Suchthilfe erfolgreich arbeitet.

Damit Kinder, Jugendliche und Heranwachsende unabhängig bleiben von Sucht, bieten wir zudem vielfältige Projekte und Angebote zur Prävention an.

 

In der gemeinsamen Suchtberatungsstelle der Caritasverbände Dorsten und Haltern informieren und beraten wir Menschen mit eigener Problematik, Bezugspersonen und /oder interessierte BürgerInnen. Das Ambulant Betreute Wohnen für chronisch Suchtkranke ist seit 1995 integraler Bestandteil der Beratungsstelle. Die Ambulante Rehabilitation wird im Kooperationsverbund der Caritasverbände Dorsten, Haltern und Recklinghausen angeboten. 

 

Der Caritasverband Dorsten hat für drogenabhängige Menschen weitere Angebote geschaffen. 1994 wurde das Café Kick als niedrigschwelliges Kontakt- und Beratungsangebot für DrogenkonsumentInnen in Dorsten eröffnet. Seit 1996 bieten wir eine psychosoziale Betreuung für Substituierte an.

 

Wir bieten Ihnen unser Wissen, unsere Erfahrung und unser Engagement. 

Caritasverband für das Dekanat Dorsten e.V. Karl-Heinz Berse Fachbereichsvertretung Sucht- und Drogenhilfe Westgraben 18 46282 Dorsten Telefon: 02362 918-730 E-Mail: